Die Fachklasse Interactive Media Design EFZ für digitalaffine Gestaltungstalente.

Möchten Sie Websites, Apps, Trailers oder soziale Foren gestalterisch entwickeln und sie über Computer, Tablets und Smartphones nutzbar machen? Interactive Media Designer (kurz: IMD) definieren die Inhalte, die Gestaltung, das Design, die Funktionen und die Interaktionen digitaler Kommunikationsmittel und setzen diese mittels entsprechender Hard- und Software um. Sie stellen mit professionellen Programmen 2D- und 3D-Animationen her, produzieren Video- und Bildinhalte und verarbeiten Tonaufnahmen.

Arbeitsumfeld

Die Einsatzmöglichkeiten von Interactive Media Designern reicht von Kommunikationsagenturen bis Grossfirmen mit eigener Kommunikationsabteilung. Je nach Arbeitgeber und Funktion ist der IMD Teil eines grossen Teams und arbeitet eng mit angrenzenden Fachbereichen zusammen.

Zulassung / Anforderungen

- Abgeschlossene Schulbildung auf Stufe Sek I im obersten Anspruchsniveau (Sek A empfohlen)
- Abgeschlossener Gestalterischer Vorkurs
- Aufnahmeverfahren (oder prüfungsfrei mit Note 5.0 im GDK-Vorkurs)

Hinweis

Die GDK Zürich hat im November 2016 beim Mittelschul- und Berufsbildungsamt des Kantons Zürich einen Antrag um Bewilligung als Bildungsinstitution für die schulisch organisierte Grundbildung des Berufes Interactive Media Designer EFZ und die Bildungsbewilligung als Verantwortliche für die Praktika mit Beginn Schuljahr 2017/2018 (21.08.2017) eingereicht.

Bei positiver Verfügung der Bildungsdirektion des Kantons Zürich können Lernende an der GDK Zürich im Vollzeit-Lehrgang Interactive Media Designer EFZ zeitgleich die Berufsmaturität erlangen, bei bestandener Aufnahmeprüfung an der Berufsmaturitätsschule Zürich.



ANMELDUNG

img

Interactive Media Design EFZ

Anmeldung Aufnahmeverfahren
Interactive Media Design EFZ mehr



DOWNLOAD

Anmeldeformular Allgemein (PDF)Schullehrplan Allgemeinbildung (SLP AB)